Konflikte werden uns erst bewusst, wenn wir uns leisten können, sie zu bewältigen.   Christa Wolf
Mit wie viel Prozent gehen Sie hier in die Runde?
Woran erkennen Sie, dass es in die richtige Richtung geht?
Was ist dann anders? Was ist stattdessen?
Was war bisher hilfreich?
Woran würden Sie merken, dem Ziel näher gekommen zu sein?
Woran würden es die anderen bemerken?
Woran würden Sie merken, dass Sie nicht wiederzukommen bräuchten? 
Wer wünscht sich am meisten einen Erfolg?
Wie sieht für Sie eine gelingende Partnerschaft aus?
Was schätzen andere an dir?
Wofür sind Sie als Paar einmal angetreten?
Woran erkennen andere, dass Sie ein gutes Team sind?
Woran bestand die geheime Anziehungskraft Ihres Partners? Wie hat er Ihnen Ihr schönstes  Lächeln ins Gesicht gezaubert?
Welche kleinen Liebesbeweise finden sich in Ihrer Beziehung mitten im Alltag wieder?
Welche liebevollen, aufmerksamen Dinge haben Sie diese Woche für Ihren Partner getan?
Welche Krise verlangte bisher Ihre größten Anstrengungen? Wer lieferte welchen Beitrag zum Gelingen?
Was muss passieren, dass Sie dem anderen verzeihen können?
Welche wichtigen Erfahrungen haben Sie gerade jetzt in dieser schwierigen Phase gemacht?
Was müssten Sie tun, um Ihr Problem wieder herbeizuführen?
Wer oder was kann dich immer wieder motivieren?
Welche Freiheiten pflegen Sie?
Was für ein Mensch waren Sie als Kind? Welche Träume hatten Sie?
Was hätten Sie gebraucht? 
Welches Motto, Sprichwort, Glaubenssatz oder Überzeugung haben Sie in Ihrer Herkunftsfamilie oft gehört?
Welche eigenen Wege haben Sie sich erlaubt/erkämpft?
Welches Kinderfoto von Ihnen schätzen Sie besonders und warum?
Worauf wirst du einmal gern zurückschauen?

Was sind die fünf wichtigsten Dinge, die Sie/du am meisten in deinem Leben erleben möchtest?

Nicht, weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig.   Seneca